erstens:
dies ist ein text über die textinterne sinnkrise: ist die erste bemerkung dieses textes. in gewisser weise leidet der text unter entropie, unter innerer unordnung. richtig ist: der text leidet immer unter dem gegenteil. der text bewohnt den text durch grösstmögliche textferne. hinter den wörtern stehen nur die wörter und nicht ihre bedeutung!: ist nicht richtig: die wörter stehen nicht! ziel des textes ist: die verwertung der wörter/schreibt der schreibende.




[ A ]  [ zurück ]  [ weiter ]  [ Felix Philipp Ingold: Entautomatisierung der Bedeutungskonstitution
[ Alles von A bis Z ]  [ wortwerk ]