siebtens:
wo eben noch jauchzender optimismus war, steht jetzt plötzlich schwarzer pessimismus: die sprache ist wohl unrettbar krank. sie wird sich schleichend entleeren, bis sie hohl ist. auch eine umfassende kur scheint plötzlich unwesentlich und nur ein weiterer schritt, um ihr leben künstlich zu bewahren, die sprache dann letztlich aber doch unter entsetzlichen qualen sterben zu sehen.




[ G ]  [ zurück ]  [ weiter ]  [ Max Bense: Texte sind Elementenmengen
[ Alles von A bis Z ]  [ wortwerk ]